Archiv für den Monat: Januar 2017

Aufrecht durchs Leben gehen

In gutem Kampfkunst-Unterricht geht es um mehr als treten und schlagen.

Was wir als Lehrer im Dojo vermitteln, sollte unseren Schülern auch im richtigen Leben helfen.

Menschen mit einer aufrechten Haltung sind selbstsicherer und werden seltener angegriffen.

Auch werden selbstsichere, aufrechte Kinder seltener gemobbt.

In unserem Kampfkunst-Unterricht wollen wir Kindern und Jugendlichen helfen, ihre Haltung zu verbessern und sich zu aufrechten Menschen zu entwickeln.

Selbstverteidigung mit dem Kugelschreiber

Viele Menschen haben Angst vor körperlichen Angriffen. Das beweist schon die deutlich gestiegene Anzahl an kleinen Waffenscheinen in Baden-Württemberg. Doch mit welchen Hilfsmitteln kann, mit welchen darf man sich eigentlich verteidigen? Ich zeige euch hier Verteidigungsmöglichkeiten mit dem Kugelschreiber und einer Taschenlampe.

Geduld und Ausdauer in einer schnelllebigen Zeit

Wer früher wissen wollte, wie ein Zaubertrick funktioniert, hat wohl erstmal in einem Zauberbuch nachgeschaut.

Heute zeigt uns Youtube, wie Zaubertricks funktionieren, aber üben müssen wir immer noch.

In der Kampfkunst ist es genauso.

Denn Kampfkunst hat etwas mit „Können“ zu tun. Deshalb streben wir danach, alles jedes Mal ein bisschen besser zu machen. Von dieser Einstellung profitieren unser Schüler auch in der Schule und im Berufsleben. Es reicht nämlich nicht, nur zu wissen, wie etwas geht, man muss es auch machen.